Kfz-Versicherung
Sparen Sie jetzt bis zu 800,00 €
  • Über 200 KFZ Versicherungstarife
  • Kostenfreier KFZ Tarifrechner
  • Online-Sonderkonditionen: Sparen Sie zusätzlich
Ortskennzeichen eingeben und vergleichen
  1. Erstzulassung des Kfz: Worauf es ankommt

Erstzulassung des Kfz: Worauf es ankommt

Bei einer Erstzulassung erfolgt die Zulassung eines Fahrzeugs zum ersten Mal. Dies ist grundsätzlich immer der Fall, wenn es sich um einen Neuwagen handelt, der von Händlern oder dem Autohersteller an den zukünftigen Besitzer verkauft wird. Ausgestellt wird die Erstzulassung stets von der Kfz-Zulassungsstelle. Im Rahmen dessen werden außerdem die Zulassungsbescheinigungen Teil I und II ausgegeben, die noch bis vor einigen Jahren Fahrzeugschein und Fahrzeugbrief hießen.
Kfz-Versicherung
Sparen Sie jetzt bis zu 800,00 €
  • Über 200 KFZ Versicherungstarife
  • Kostenfreier KFZ Tarifrechner
  • Online-Sonderkonditionen: Sparen Sie zusätzlich
Ortskennzeichen eingeben und vergleichen

Die Erstzulassung ist zwingend erforderlich, damit das Fahrzeug am Straßenverkehr teilnehmen darf. Durch sie ist gleichzeitig auch sichergestellt, dass der Fahrzeughalter eine Haftpflichtversicherung abgeschlossen hat, denn ohne sie kann die Zulassung gar nicht erst erfolgen.

Die Haftpflichtversicherung gewährleistet, dass Personen, die unverschuldet durch einen Unfall zu Schaden gekommen sind, diesen nicht aus eigenen Mitteln begleichen müssen.

Die Erstzulassung bei Neuwägen

Grundsätzlich ist die Erstzulassung bei einem Auto immer jenes Datum, bei dem der Fahrzeughalter es das erste Mal bei einer Zulassungsstelle angemeldet hat. Es spielt dabei keine Rolle, wie lange sich das Fahrzeug zuvor beim Händler befunden hat. Auch das Baujahr hat keinen Einfluss darauf, wann ein Fahrzeug das erste Mal zugelassen wird.

Erteilt wird die Erstzulassung erst dann, wenn der Fahrzeughalter die dafür erforderlichen Dokumente bei der Zulassungsstelle vorlegt. Dazu zählen unter anderem die Zulassungsbescheinigung Teil II, ein Reisepass oder gültiger Personalausweis sowie auch die Doppelkarte über den Nachweis einer abgeschlossenen Kfz-Versicherung. Wird das Fahrzeug von einem Händler angemeldet, braucht er dafür die Vollmacht des Fahrzeughalters. Nach erfolgreicher Zulassung erhält der Fahrzeughalter die Zulassungsbescheinigung Teil I, die gleichzeitig das Eigentum am Fahrzeug sicherstellt.

Besteuerung bei der Erstzulassung eines Fahrzeugs

Eine besonders wichtige Rolle spielt die Erstzulassung hinsichtlich der Besteuerung eines Autos. Wie hoch die zu entrichtende Steuerlast ausfällt, hängt unter anderem vom Datum ab, das in der Zulassungsbescheinigung festgehalten worden ist. Dieses ist gleichzeitig auch für die Kfz-Versicherung von wichtiger Bedeutung, da der Versicherungsvertrag einer bestimmten Altersgruppe zugeordnet wird. Diese Einstufung wird aus der Differenz zwischen der amtlichen Erstzulassung des Autos sowie dem Datum der erstmalig abgeschlossenen Versicherung berechnet. Auf Grundlage der jeweiligen Altersgruppe kann die Versicherung dann beispielsweise Zuschläge oder auch Rabatte gewähren. Sollte keine Einteilung in eine Altersgruppe möglich sein, stuft die Versicherung das Auto grundsätzlich in die Klasse 3 ein.

Darüber hinaus ist das Datum für die Erstzulassung eines Autos auch noch aus einem weiteren Grund wichtig: Hinsichtlich der Sicherheitsstandards müssen Fahrzeuge bestimmte Voraussetzungen erfüllen. Dazu zählen unter anderem spezielle Sicherheitsgurte, Katalysatoren oder auch andere Elemente.

Kfz-Versicherung
Ortskennzeichen eingeben und vergleichen