Kfz-Versicherung
Sparen Sie jetzt bis zu 800,00 €
  • Über 200 KFZ Versicherungstarife
  • Kostenfreier KFZ Tarifrechner
  • Online-Sonderkonditionen: Sparen Sie zusätzlich
Ortskennzeichen eingeben und vergleichen
  1. Daten auf dem Fahrzeugschein

Daten auf dem Fahrzeugschein

Der Fahrzeugschein wird nach EU Recht seit 2005 als <strong>Zulassungsbescheinigung Teil I </strong>bezeichnet. Er bestätigt, dass das Fahrzeug zuglassen ist. Der Fahrzeugschein muss beim Lenken eines Fahrzeugs stets mitgeführt und auf Verlangen der Polizei vorgezeigt werden. Sonst droht ein Bußgeld. Er kann im Fahrzeug oder im Portemonnaie aufbewahrt werden. Der Fahrzeugschein ist auf fälschungssicherem grün/braunen Spezialpapier gedruckt.
Kfz-Versicherung
Sparen Sie jetzt bis zu 800,00 €
  • Über 200 KFZ Versicherungstarife
  • Kostenfreier KFZ Tarifrechner
  • Online-Sonderkonditionen: Sparen Sie zusätzlich
Ortskennzeichen eingeben und vergleichen

Welche Daten finde ich auf dem Fahrzeugschein?

Der Fahrzeugschein besteht aus drei Seiten. Ganz links sehen Sie das Kennzeichen, den Fahrzeughalter sowie das Datum der Ausstellung. Desweitern enthält der Fahrzeugschein Daten über:

B: das Datum der Erstzulassung des Fahrzeugs

D1: Marke

D2: Variante/Version

D3: Handelsbezeichnungen

E: Fahrzeug-Identifikationsnummer

F.1:technisch zulässige Gesamtmasse in kg

F2: im Zulassungsmitgliedstaat zulässige Gesamtmasse in kg

G: Leermasse des Fahrzeugs

H: Gültigkeitsdauer

I: Datum dieser Zulassung

J: Fahrzeugklasse

K: Nummer der EG Typengenehmigung oder ABE

l: Anzahl der Achsen

O 1:technisch zulässige Anhängerlast gebremst

O 2: technisch zulässige Anhängerlast ungebremst

P 1: Hubraum in cm³

P 2/p 4: Nennleistung in kW/Nenndrehzahl bei min-1

P 3: Kraftstoffart/Energiequelle

Q: Leistungsgewicht in kW (bei Krafträdern)

R: Farbe des Fahrzeugs

S 1: Sitzplätze (einschließlich des Fahrersitzes)

S 2: Stehplätze

T: Höchstgeschwindigkeit in km/h

U 1: Standgeräusch

U 2: Drehzahlgeräusch

U 3: Fahrgeräusch

V 7: CO2 kombinierter Wert

V 9: für die EG Typengenehmigung maßgebliche Schadstoffklasse

 

Was beuten die Nummern auf dem Fahrzugschein?

2.: Hersteller Kurzbezeichnung

2.1.: Code zu 2.

2.2.: Code zu D2 mit Prüfziffer

3.: Prüfziffer zu Fahrzeug-Identifizierungsnummer

4.: Art des Aufbaus

5.: Bezeichnung der Fahrzeugklasse und das Aufbaus

6.: Datum zu K

7.: Technisch zulässige maximale Achslast

8.: zulässige maximale Achslast im Zulassungsland

9.: Anzahl der Antriebsachsen

10.: Code zu P.3

11.: Code zu R

12.: Rauminhalt des Tanks bei Tankfahrzeugen in m³

13.: Stützlast in kg

14.: Bezeichnung der nationalen Emissionsklasse

15.: Bereifung

16.: Nummer der Zulassungsbescheinigung Teil II

17.: Merkmale zur Betriebserlaubnis

18.: Länge in mm

19.: Breite im mm

20.: Höhe in mm

21.: sonstige vermerke

22.: Bemerkungen und Ausnahmen

Auf der Rückseite des Fahrzeugscheins befinden sich der Stempel der Zulassungsstelle und die Termine für die nächste Hauptuntersuchung. Zudem kann dort der Vermerk für die Außerbetriebssetzung angebracht werden. Die Erklärung für die einzelnen Felder findet sich ebenfalls auf der Rückseite des Fahrzeugscheins.

Wenn der Fahrzeugschein verloren wurde

Bei Verlust muss der Fahrzeugschein schnellstmöglich ersetzt werden. Der Antrag für einen neuen Fahrzeugschein muss bei der zuständigen KFZ-Zulassungsstelle gestellt werden. Sie brauchen Ihren gültigen Personalausweis oder einen Reisepass, die Zulassungsbescheinigung Teil II (Fahrzeugbrief) und den Bericht der letzten Hauptuntersuchung. Zudem müssen Sie schriftlich niederlegen, wo der Fahrzeugschein verloren wurde. Im Rahmen eines Autodiebstahls müssen Sie Anzeige erstatten und die Anzeige mit gültigem Aktenzeichen bei der KFZ-Zulassungsstelle vorlegen.

Kfz-Versicherung
Ortskennzeichen eingeben und vergleichen